Tauchverbände und Ausbildungsorganisationen für Taucher

Wie erhalte ich einen Tauchschein?

Um Tauchen zu lernen sollte man professionelle Tauchkurse absolvieren und sich ständig weiterbilden. Etablierte Tauchverbände und Ausbildungsorganisationen garantieren weltweite Standards und eine solide Ausbildung. Aber Vorsicht: Auch wenn die lokale Tauchschule an Ihrem Urlaubsort die Ausbildung bzw. den Tauchkurs unter der Flagge eines bestimmten Tauchverbandes durchführt, können große qualitative Unterschiede bestehen.

Trotz der hohen Ausbildungsstandards der Tauchverbände gibt es bei den Tauchbasen "schwarze Schafe", die auf Sicherheit oder intensive Schulung verzichten, nur um z.B. möglichst viele Tauchkurse zu verkaufen. Auch wenn ein Tauchverband der Tauchbasis eine Lizenz vergibt, kann die Tauchbasis zumindest eine Zeit lang die Richtlinien umgehen (bis zur nächsten Kontrolle durch den Tauchverband). Sollten Sie bei einer Tauchschule einen Verstoß gegen die Richtlinien des Tauchverbandes feststellen, sprechen Sie die Verantwortlichen darauf an. Ist dabei keine Klärung möglich, ist manchmal die Meldung beim Tauchverband unumgänglich, um den Ausbildungsstandard hoch zu halten bzw. um Gefahren zu vermeiden.

TIPP für Anfänger: Als Anfänger können Sie die Richtlinien nicht kennen, aber sobald Sie beim Tauchkurs zu etwas gezwungen werden, was Ihnen nicht behagt, wurde schon gegen eine der wichtigsten Regeln verstoßen. Denn Tauchen soll Spaß machen und kein Zwang sein!

Welche Tauchverbände gibt es? In den letzten Jahrzehnten wurden immer wieder neue Verbände gegründet. Jeder Tauchverband hat seine eigenen Schwerpunkte in der Ausbildung und eigene Philosophien. Hier sollen drei große Tauchverbände exemplarisch vorgestellt werden:

Tauchverband PADI

Tauchverband PADI
Professional Association of Diving Instructors (PADI) ist ein im Jahr 1967 gegründeter US-amerikanischer Tauchsportverband, der weltweit auf kommerzieller Basis Tauchausbildungen und Tauchreisen anbietet. Mit rund 4.300 Tauchbasen in 175 Ländern gehört PADI zu den größten Anbietern und weist dementsprechend eine Konzernstruktur auf. Die PADI-Tauchausbildung ist standardisiert und ist an nahezu allen Tauchspots der Welt anerkannt.

Tauchausbildung bei PADI>>

Tauchverband SSI

Tauchverband SSI
Scuba Schools International (SSI) ist ein weltweit arbeitender kommerzieller Tauchschulenorganisation aus Kalifornien. SSI wurde im Jahre 1970 gegründet und verfolgt ein konsequente Expansionspolitik über ein dem Franchise-System ähnliches Konzept. Der Vertrieb seiner Ausbildungsunterlagen erfolgt über Tauchschulen, -basen und Tauchshops. SSI sieht sich selbst als Nummer zwei nach PADI in der Rangfolge der Organisationen in den USA. Der SSI erkennt grundsätzlich die Tauchscheine (Brevets) anderer Organisationen an und ermöglicht somit die Fortsetzung der Ausbildung (z. B. als Tauchlehrer) unter seinen Richtlinien.

Tauchausbildung bei SSI >>

Tauchverband CMAS

Tauchverband CMAS
Die Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) ist ein internationaler Tauchverband. Sie ist die internationale Dachorganisation der taucherausbildenden Vereine. Die CMAS ist auch die Dachorganisation der Sportarten, die vom Tauchen weitergeleitet sind (wie zum Beispiel Flossenschwimmen): Sie wurde am 10. Januar 1959 in Monaco gegründet.

Tauchausbildung bei CMAS >>

Tauchverband VDST

Verband Deutscher Sporttauscher
Der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) wurde bereits 1954 gegründet und ist ein deutscher Vertreter der CMAS. Der VDST zählt heute ca. 75.000 Mitglieder. Der VDST stellt bei der Ausbildung die Sicherheit in den Vordergrund. Das "Tauchen made in Germany" umfasst alle Leistungsstufen - vom Tauchanfänger bis zum Tauchlehrer.

Tauchverband Barakuda

Barakuda International Aquanautic Club
Die Barakuda Balzer KG als International Aquanautic Club wurde 1949 gegründet und zählt über 2.700 Tauchlehrer bzw. 120 Barakuda Clubs. Auch Barakuda gehört zur CMAS Germany und ist dort nach eigenen Aussagen der mitgliederstärkste Verband kommerzieller Tauchlehrer. Ausbildungsschwerpunkte sind die Sporttaucher- und Tauchlehrerausbildung insbesondere Tauchlehrer für Kinder und für Personen mit körperlicher Einschränkung.

HINWEIS: Die Ausbildungsinhalte und Verbandsstrukturen bei den Tauchverbänden ändern sich laufend, daher .sind Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Impressum | Sitemap | Buddys | Tauchurlaub mit 4Diving.de © 2004 - 2017